SRF Logo
Sport und Reha Freising e.V.
Präventionssport - Rehabilitationssport - Jugendsport
Telefon: 08161-63273 • E-Mail: info@srfev.de
Aqua-Jogging Aqua-Jogging Bionic Bioning Faustball Faustball Gymnastik Gymnastik Kegeln Kegeln Line Dance Line Dance Nordic Walking Nordic Walking Tischtennis Tischtennis Wassergymnastik Wassergymnastik

ARCHIV


Nur die Wahl des neuen Führungsteam, das sich bereits in der Hauptversammlung am 20.02.2018 vorgestellt hatte, stand auf der Tagesordnung der sehr gut besuchten Mitgliederversammlung.

 

Einstimmig gewählt wurden:

  • Werner Brisch – 1. Vorsitzender

  • Kurt Hahnrieder – 2. Vorsitzender

  • Philipp Heider – Schatzmeister

  • Richard Klehr – Schriftführer

  • Petra Huber – 2. Schriftführerin und Beisitzerin

  • Dagmar Sixt – Beisitzerin

Weitere Informationen im Artikel vom Freisinger Tagblatt.

Ein mitreissendes Festprogramm hatte unser Beisitzer Paul Podolinky zusammen mit dem Vorstand für das 60. jährige Bestehen unseres Vereins aufgeboten.

Nach einem kurzen Rückblick auf die Vereinsgeschichte und der Ehrung des anwesenden Gründungsmitglieds Hermann Schöffmann übergab der Vorsitzende Johann Sixt das Wort an den BLSV Kreisvorsitzenden Florian Warmuth.

 

Anschließend startete Paul das Unterhaltungsprogramm des Festes mit einem atemberaubenden Autritt* der Konzertsängerin Tanja Maria Froidl und ihrem Pianisten Minas Koutzampasopoulos, beide von 3klang e.V.

Mit Auszügen aus ihrem Musical-, Kabarett- Repertoire und zweideutigen Liedern begeisterte sie die Gäste, die gnadenlos einbezogen wurden und  nach Zugaben lechzten.

 

Der Auftritt unserer Line Dance Gruppe, erstmals unter der Leitung von Anita Tritsch, heizte die Stimmung weiter an und führte zu Applausstürmen.

 

Zum Abschluss riss die Boogie-Woogie-Tanzgruppe von FLY ‚N‘ DANCE FREISING e.V. die Anwesenden förmlich von den Stühlen. Mit artistischen Rock-Roll Einlagen, brillanten Playback, super schnellen Kostümwechseln und exzellenten Parodien folgte Schlag auf Schlag ein neuer Höhepunkt. Unter nicht enden wollenden Applaus endete ein schöner Abend.

* Sponsor: 3klang e.V., Kulturverein und größte private Musikschule Bayern

In der gut besuchten Hauptversammlung verkündete Johann Sixt, dass die für 2018 beschlossene Beitragserhöhung nicht notwendig ist, da der Verein das Jahr 2017 mit einem Einnahmeüberschuss von 3000 Eur abgeschlossen habe.

 

Unser Revisor Franz Schwaiger berichtete, dass die Kasse korrekt geführt worden sei und schlug die Entlastung des Vereinsausschusses vor, die einstimmig von der Mitgliederversammlung gebilligt wurde.

 

Von der Mitgliederversammlung wurden die Beisitzer Walter Kreitmeier, Paul Podolinsky, Klara Aigner und Karoline Braun in den Vereinsausschuss gewählt. Gewählt wurde auch Karl Warmuth als Revisor.

Formell bestätigte die Mitgliederversammlung die satzungsbestimmte Mitgliedschaft der Abteilungsleiter/innen im Vereinsausschuss.

 

Die Planung des Vereinsausflugs ist abgeschlossen. Paul Podolinsky stellte die Details vor und betonte, dass wir 24.6. diesmal mit einer neuen Renate, mit Traditions - Brunch, von Kehlheim nach Regensburg fahren werden.

 

Am 14.5. wird unser Verein 60 Jahre alt. Die Feierlichkeiten finden am 9.6. statt. Paul Podolinsky, der die Festlichkeiten organisiert, stellte bereits einige Unterhaltungseckpunkte vor. So wird uns die Freisinger Musikschule 3klang e.V. mit seinem "Shanty-Chor" in einem Urlaub am Meer versetzen und die Boogie-Woogie-Gruppe "Fly’n Dance Freising" mit einer fetzigen Show auftreten.

 

Im Einladungsschreiben hatte Johann Sixt angekündigt, dass der Vorstand und die Schriftführerin im nächsten Jahr nicht mehr zur Verfügung stehen würde.

Erfreulicherweise haben sich Vereinsmitglieder gemeldet die diese Vereinsführungs-Ämter bereits im November 2018 in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung übernehmen möchten.

Sich vorgestellt und zugesagt haben: Werner Brisch (1. Vorsitzender), Kurt Hanrieder (2. Vorsitzender), Philipp Heider (Schatzmeister), Richard Klehr (Schriftführer) und Petra Huber (Schriftführerin).

 

Das traditioelle Weihnachtskegeln userer "Kegel-Sparte"  fand dieses Jahr am 13. Dezember 2017 statt.

Weihnachtsfeier von Sport und Reha Freising e.V. am 6. Dezember 2017 im Gasthof "Grüner Hof"


Diashow vom Training

Anlässlich des bevorstehenden Stabwechsels der Line Dance Abteilungsleitung überraschte unser 1. Vorsitzender Johann Sixt den Abteilungsleiter Wolfgang Scholz und die Line Dancers mit seinem Besuch beim Training am 24.07.2017. Gemeinsam blickten sie im Rahmen einer kleinen Feier auf die Erfolge, Ausflüge, Auftritte und lustigen Ereignisse der Line Dance Sparte zurück.

 

Bei der 50-Jahrfeier unseres Vereins am 19.04.2008 trat auch die Erdinger Line Dance Gruppe unter Mitwirkung von Wolfgang Scholz auf. Dieser Auftritt begeisterte bereits damals die Vereinsmitglieder, - insbesondere viele Damen -  so, dass Vorstand und Vereinsausschuss versuchte unter der Leitung von Wolfgang Scholz auch in unserem Verein eine Line Dance Abteilung zu gründen.

 

Nachdem Wolfgang zugesagt hatte auch in Freising das Training zu leiten und ein Trainingsraum gefunden worden war, wurde am 22.09.2008 die neue Sparte gegründet. Gleich von Anbeginn war Line Dance bei vielen Mitgliedern beliebt. Die später als „First Fancy Feets“ bezeichneten Line Dancers und glänzten durch die vielen Aktivitäten, auch außerhalb der Trainingszeiten, wie z. B. dem internationalen Line Dance Weltrekord in St. Anton in 2014. Wolfgang hat in den vergangenen neun Jahren ca. 450 Mal das Line Dance Training geleitet!

DSC_0144.JPG

Von Links: Johann Sixt, Anita Trietsch, Wolfgang Scholz

Mit Wirkung vom 01.08.2017 übergab Wolfgang Scholz die Abteilungsleitung der Line Dance Sparte an Anita Trietsch, die bereits am 13.07.2017 vom Vereinsausschuss nominiert worden war. Wolfgang wird Anita weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen und, soweit es seine Gesundheit erlaubt, an den Trainings und Aktivitäten teilnehmen. Im Namen des Vereins bedanken wir uns bei Wolfgang für sein außergewöhnliches ehrenamtliches Engagement und Leistungen. Anita wünschen wir einen guten Start und weiterhin viele schöne Auftritte und Feiern mit ihren Line Dancers.

Wieder großartig organisiert von Renate und unserem langjährigen Reiseleiter Paul starteten wir diesmal zu einem Besuch der alten Saline in Bad Reichenhall. Das zeitgleiche Stadtfest in Bad Reichenhall war eine gute Alternative für alle die nicht an der Besichtigung der alten Saline teilnehmen wollten.

Nach dem Mittagessen brachte uns der Bus zum Königssee. Die anschließende Schifffahrt nach St. Bartholomä nutzten einige für einen Spaziergang auf der Insel, andere für eine ausgiebige Kaffeepause.

In der letzten Ausschusssitzung würdigte der Vorstandsvorsitzende die aufwendige Reiseplanung und die exzellente Durchführung des Vereinsausflugs mit einer kleinen Aufmerksamkeit.

DSC_0093.JPG

Renate Haas und Paul Podolinsky

2017-04-10-fs-tagblatt-ehrung-karl-warmuth.jpg

Stadt Freising ehrt Karl Warmuth

 

Im Rahmen einer großartigen 19. Sportgala ehrte die Stadt Freising am 7. April 2017 auch unseren ehe­maligen Ab­teil­ungs­leiter Karl Warmuth. Karl hat über 40 Jahre ehrenamtlich die Jugendsportsparte unseres Vereins ge­lei­tet und in ungezählten Übungseinheiten vielen Kindern das Schwimmen beigebracht.

Als ausgebildeter Sonderpädagoge und Sportlehrer betreute er seit Anbeginn in unserer Jugend­sport­sparte Kinder mit und ohne Handicap beim Turnen, Ballspiel und Schwimmen. Lange bevor der Begriff „Inklusion“ zum Modewort wurde förderte er bereits das Gemeinschaftsgefühl der gesamten Gruppe.

 

Zum Sport kam Karl als ehrenamtlicher Handballspieler. Jahrzehnte stand er im Rampenlicht, konnte aber aus beruflichen Gründen den Ruf zur Bundesliga nicht folgen. Später bildete er als Handballtrainer viele erfolgreiche Handballspieler aus.

 

Die Ehrenurkunde der Stadt Freising ist eine weitere Auszeichnung in Karls langer Sportler­lauf­bahn für seine Verdienste im Landkreis Freising.

Am Donnerstag, den 16.2.17 fand um 19 Uhr unsere jährliche Mitgliederversammlung im Ristorante Le Ginestre, Roider-Jackl-Weg 2 in Freising, statt.

Der 1. Vorsitzende, Johann Sixt, blickte in seinem Rechenschaftsbericht auf turbulentes Zeiten zurück, indem die Existenz des Vereins an einem seidenen Faden hing

Nachdem Ende Oktober 2016 niemand den Vorsitz des gesunden Vereins übernehmen wollte, stellte er sich nochmals als 1. Vorsitzer zur Verfügung.

 

Johann erläuterte, dass die Jugendsportabteilung Ende 2016 aufgelöst werden musste und auch keine Reha-Verordnungen mehr angenommen werden, weil der in den letzten Jahren gestiegene bürokratische Aufwand für diese Bereiche ehrenamtlich nicht mehr zu bewältigen ist.

 

Karl Warmuth, der seit 40 Jahren die Jugendsportabteilung geleitet hatte und von den Jugendlichen stets geliebt worden ist, wurde mit einer Laudatio von Adi und Uschi Rauh und langen Orvationen der Mitglieder bedacht. Für seine außerordentlichen Verdienste wurde Karl Warmuth, den viele noch als aktiven Handballer kennen, zum Ehrenmitglied ernannt.

 

Werner Wieser legte nach 10 Jahren Revisortätigkeit sein Amt nieder. Als Nachfolger wurde Franz Schwaiger gewählt. In den Vereinsausschuss gewählt wurden die Übungsleiterinnen Klara Aigner und Karoline Braun sowie als Ehrenvorsitzender Harald Voigt.

 

Der diesjährige Vereinsausflug ist für den 1.7. zum Königsee geplant.

WebSeite-Kinderschwimmen.png

In der Mitgliederversammlung am 29.10.2016 wurde die Auflösung der Jugendsportsparte zum 31. Dezember 2016  beschlossen.

 

Wir bedauern sehr, dass wir unsere Jugendsportabteilung "Kinderschwimmen", die bereits 1974 als Inklusionssportgruppe für Kinder und Jugendliche gegründet wurde, am 31.12.2016 auflösen mussten. Die Familien der Jugendsportmitglieder wurden per Brief benachrichtigt.

 

Durch die Änderung der Förderungsrichtlinien im Jahr 2016 ist der von behördlicher Seite geforderte Verwaltungsaufwand von unserem rein ehrenamtlich geführten Verein nicht mehr zu bewältigten. In sportlicher Hinsicht vereinbarte sich die nun vorgeschiebene halbjährig Zuordnung der Kinder- und Jugendlichen zu einer festen Gruppe nicht mehr mit unserer bewährten flexiblen Gruppenbildung, die je nach Teilnehmern, Aufgabenstellung und Lernfortschritt erfolgte.

Die neue Führungsmannschaft ist komplett. Ein Bericht des Freisinger Tagblatts zum Ausgang der Mitgliederversammlung:

Die Mitgliederversammlung beschloss die Erhöhung des Jahresbeitrags zum 01.01.2018 auf 84€.

2017 bleibt der Jahres-Mitgliedsbeitrag unverändert  bei 60€.

Hans Sixt rettet den Verein zum 2. Mal. Ein Bericht des Freisinger Tagblatts zum Ausgang der Mitgliederversammlung und den damit verbundenen Änderungen:

Bei perfektem Wetter brachte uns der ausgebuchte Bus zum Schliersee. Dort teilten wir uns in drei Gruppen. Während die erste Gruppe den Spaziergang am See entlang bis zum Wasmeier-Museum genoss, vergnügte sich die zweite Gruppe an der Seepromenade und in Schliersee. Die dritte Gruppe fuhr zur Whisky-Brennerei SLYRS und vertiefte nach dem Rundgang bei der anschließenden Verkostung das Wissen.

Zum gemeinsamen Mittagessen im Wirtshaus "Beim Wofen" im Wasmeier-Museum fanden sich alle wieder zusammen. Bei der anschließenden Führung durch das Wasmeier-Museum erfuhren wir viele Details über das altbayrische Dorf und wie das Landleben einst war. Markus Wasmeier, die Skilegende, hat ausgesprochener Liebhaber seiner Heimat das altbayrische Bauernhofdorf in Leben gerufen.

2016-07-09-ausflug-jugendsport.JPG

Am Samstag den 9. Juli 2016 war es endlich wieder soweit. In freudiger Erwartung machten sich die Kinder und Jugendlichen der Jugendsportgruppe zusammen mit Ihren Übungsleitern und Betreuern per Bahn auf den Weg zum Freizeitbad Caprima in Dingolfing. Dort angekommen ging es per Taxi weiter zum Schwimmen, Tauchen und Spielen ins Freizeitbad. Nach einem ausgelassenen Tag im Caprima kamen die Teilnehmer, müde aber voller Vorfreude auf den nächsten Ausflug, wieder in Freising an.

Das traurige Ergebnis unserer Hauptversammlung fasst der Artikel des Freisinger Tagblatts perfekt zusammen:

Stellen Sie sich bitte als Kandidaten für den 1. Vorsitz, den 2. Vorsitz und als Schriftführer/in bis spätestens Ende 2016 zur Verfügung!

Unser Gründungsmitglied Karl Hillmann feierte am 27. Januar 2016 seinen 90. Geburtstag. Das Freisinger Tagblatt hat ihn mit einem Artikel geehrt.

Vielen von uns ist Karl als engagiertes Vereinsmitglied bekannt. Mit seinen flotten Sprüchen sowie den lustigen und manchmal auch besinnlichen Beiträgen lockert er unsere Feiern und lange Busfahrten bei Ausflügen auf.

 

Herzlichen Glückwunsch lieber Karl

Unsere Tischtennisabteilung hat erfolgreich am Pokalturnier im Tischtennis um den Dr. Kurt-Rudhart-Wanderpokal in Schrobenhausen teilgenommen. Das Turnier hat der BVS Bayern, Bezirk Oberbayern veranstaltet. Es wurde vom RSV Schrobenhausen ausgerichtet, der auch für die hervoragende Bewirtung der Teilnehmer gesorgt hat.

 

Unsere drei Mannschaften, in leuchtenten roten T-Shirts, haben in der Klasse A den 2. Platz und in der Klasse B den 2. sowie 4 Platz geholt.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Am 13.10.2015 beschloss der Vereinsausschuss:

  • Zu runden Geburtstagen, ab 70 Jahren, soll der Vorstand nur schriftlich gratulieren.
  • Nach 10, 25, 40, 50 usw. Jahren Vereinszugehörigkeit werden die Mitglieder bei der Mitgliederversammlung oder der Weihnachtsfeier mit einem kleinen Vereinspräsent geehrt.

Wegen zu geringer Beteiligung fand das Nordic Walking Training an der Plantage letztmalig am 29. Juli 2015 statt und wurde danach ersatzlos vom Trainingsplan gestrichen.

Unser Vereinsausflug führte uns nach Kelheim, wo uns bei perfektem Wetter eine Brunchschifffahrt mit dem MS "Renate" von Kelheim nach Riedenburg und zurück erwartete. Pünktlich um 10:15 Uhr hieß es Leinen los und das Schiff fuhr zunächst durch das Naturschutzgebiet "Weltenburger Enge", dem Donaudurchbruch. Mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet versorgt wurde die schöne Landschaft zum Genuss.


Nach der Passage des Donaudurchbruchs wendete das Schiff und es ging zurück nach Kelheim in den Main-Donau-Kanal.
In der Schleuse Kehlheim wurde unser Schiff gemeinsam mit einem Frachtschiff 6 m in die Höhe gehoben. Währenddessen hatte die Crew bereits das Mittagsbuffet aufgebaut und zu Tisch gebeten.

 

Bei der Schleusenausfahrt gab es plötzlich eine starke Erschütterung, bei der einige zu Boden gingen und Geschirr zu Bruch ging. Das hintere Frachtschiff war auf das MS Renate aufgefahren. Zur Schadensklärung mussten deshalb beide Schiffe gleich hinter der Schleuse festmachen.
Während sich Sanitäter um die Verletzten und Taucher um das Schiff kümmerten, wurden die andren Fahrgäste vom Serviceteam der Schifffahrt Schweiger exzellent mit großer Ruhe und mit allem was das Herz begehrt versorgt.
Von unserer Gruppe wurden drei Personen zur Untersuchung ins Kelheimer Krankenhaus gebracht, die wir dann aber auf der Heimfahrt wieder mitnehmen konnten.


Als Ausgleich für den Unfall und den erzwungenen Abbruch der Fahrt erließ die Schifffahrt Schweiger allen Fahrgästen den Fahrpreis und die Getränkekosten.
Durch das gute Krisenmanagement und den exzellenten Service an Board fühlten wir uns trotzdem wohl. Unser Busfahrer Fritz kümmerte sich vorbildlich um unsre Verletzten und den Transport unserer Gruppe. So blieb am Ende sogar noch Zeit für einen Besuch der Eisdielen und Biergärten im schönen Kelheim.

Unsere Kegler haben die Meisterschaft in der Kreisklasse B der Saison 2014/2015 überlegen mit 16:4 Punkten gewonnen. Sie haben damit den Aufstieg in die A-Klasse geschafft. Die drei besten Kegler in der Saison waren:

  1. Hella Stukenberg, Sport und Reha Freising, 246 Holz
  2. Alfred Hölzl, KC 68 Tegernbach, 237 Holz
  3. Vitus Voit, KC Glückskegler Hörgertshausen, 233 Holz

Herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft!

Am Samstag, den 7.3.15 um 12:30 Uhr fand unsere jährliche Mitgliederversammlung im Ristorante Le Ginestre, Roider-Jackl-Weg 2 in Freising, statt. Alle Teilnehmer haben unsere neue Vereinszeitung erhalten.

 

Auf der Tagesordnung standen wichtige Informationen für die Vereinsmitglieder, wie z. B. über neue Übungsleiter, die Ausweitung unseres Trainingsprogramms und die Probleme bei der Wassergymnastik. Geehrt für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit wurden die beiden anwesenden Mitglieder Adi Rauh und Paul Podolinsky.

 

Den krönenden Abschluss der Versammlung bildete ein hoch informativer Vortrag über gesunde Ernährung von Frau Sonja Angerer. Laut Mitgliedermeinung, der beste Vortrag den sie jemals über dieses Thema gehört haben. Wer mehr Informationen von Frau Angerer erhalten möchte, kann am 12. Mai am Gesundheitsvortrag in Hallbergmoos teilnehmen.

Zu unserer Weihnachtsfeier am 3.12. im Gasthof "Grüner Hof" trafen sich auch heuer wieder zahlreiche Mitglieder und Gäste in geselliger Runde.

Den stimmungsvollen musikalischen Rahmen schaffte Michael Thalhammer mit seiner „Quetschen“. Neben den grandiosen Auftritten unsere Line Dance Formation wurden auch viele lustige Geschichten vorgetragen und sorgten für Heiterkeit. Die Übergabe einer kleinen Aufmerksamkeit an unsere Übungsleiterinnen und Übungsleiter, die sich ganzjährig um unsere Gesundheit und Fitness kümmern, rundete den Abend ab.

Unsere Line Dance Gruppe "First Fancy Feet" hat am 14.9.2014 in St. Anton zusammen mit 135 Line Dance Gruppen und insgesamt 1194 Tänzern aus Österreich und Deutschland einen neuen Weltrekord im Line Dance aufgestellt.

 

Herzlichen Glückwunsch!

Zum Start der neuen Saison der Kegler warten Reinhold Schubert (246 Holz) und Franz Schwaiger (241 Holz) mit ausgezeichneten Ergebnissen auf.

 

Herzlichen Glückwunsch.

Reinhold_Schubert_(246_Holz).jpg Franz_Schwaiger_(241_Holz).jpg
Reinhold Schubert Franz Schwaiger

Vereinsausflug nach Rosenheim im Juli 2014

Bei gut durchwachsenem Wetter und vollen Bus führte uns unser Reiseleiter Paul Podolinky nach Rosenheim.

Dort angekommen waren zwei Stadtführer notwendig um unseren Wissensdurst auf die beliebte Fernsehserie „Rosenheim-Cops“ zu stillen. In zwei Gruppen wandelten wir auf den „Spuren der Rosenheim-Cops“ und erhielten eingehende Informationen über Drehorte, Schauspieler und andere Details. Nachdem der Wissensdurst gestillt war, sorgte sich der Gasthof Mail-Keller um unser leibliches Wohl. Einblicke in die Braukunst gab uns dann die Privatbrauerei Flötzinger. Die abschließende Bierprobe bestätigte das Gesagte und begeisterte alle Teilnehmer. Müde von den Besichtigungen und vom Einkaufen beendeten wir den Ausflug in der Erlebnisgastätte am Erlensee.

Bei der Endrunde Einzelmeisterschaften der Landkreiskegler in Zolling am 3. Mai 2014 haben sich unsere Damen und Herren in den sieben Spielen der Vor- und Rückrunde gut behauptet. Anfänglich gab es kleinere Startschwierigkeiten aber in der Rückrunde legten unsere Sport & Reha Kegler so richtig los.
LKR_Kegeln_041.JPG LKR_Kegeln_037.jpg LKR_Kegeln_038.jpg
Bild 1 Bild 2 Bild 3
Im Endergebnis belegte unser Peter Malatynski den Platz 9 (Bild 1, 1. von links), bei den Damen erzielte unsere Abteilungsleiterin Hella Stukenberg den 5. Platz (3. von links). Hella holte auch den 3. Platz bei der Kreisklasse B. Der Spielleiter Willibald Bauer vom KC 78 Nandelstadt (Bild 3, 1. von links) ehrte die Sieger mit einem Gutschein.
Nicht nur Turniere stehen auf der Aktivitätenliste der Kegelabteilung. Bald wird ein 85. Geburtstag gefeiert und die Planungen für ein Sommergrillfest sind bereits im vollen Gange.

Bei der Jahreshauptversammlung unseres Vereins wurde Hans Sixt einstimmig zum Ehrenvorsitzen gewählt.

Hans Sixt hatte im Jahr 2006, als der Verein sich kurz vor der Auflösung befand, sich als Außenstehender bereit erklärt den 1. Vorsitz zu übernehmen.
Helmut Weinzierl, Sportreferent der Stadt Freising, und Adi Rauh, stellvertretender Vorsitzender, schilderten, in welcher tiefen Krise sich 2006 der Verein befunden hatte, weil kein Vereinsmitglied den 1. Vorsitz übernehmen wollte. Hans Sixt, der damals bereits andere Ehrenämter ausgeübt hat, erfuhr aus der Zeitung von diesem Problem und erklärte sich dazu bereit den arbeitsintensiven 1. Vorsitz zu übernehmen. „Ohne Hans Sixt würde der Verein heute vermutlich nicht mehr existieren“, erinnerte Adi Rauh die Mitglieder. Er bedankte sich im Namen des Vereinsausschusses und der Mitglieder bei Hans Sixt und schlug ihn, in Abstimmung mit dem Vereinsausschuss, als Ehrenvorsitzenden vor.
Die anwesenden Mitglieder wählten Hans Sixt wegen seiner großen Verdienste und den selbstlosen Einsatz für den Verein einstimmig zum Ehrenvorsitzenden.

EhrenvorsitzAdiHans.jpg
Von links: Adi Rauh, Hans Sixt

Mit einem gut gefüllten Bus besuchten wir Salzburg.

 

Bei strahlendem Sonnenschein erklomm eine Gruppe Burg Hohensalzburg. Je nach Fitness zu Fuß oder mit der Bergbahn. Bei der Führung erfuhr sie, dass die Burg 1077 erbaut wurde und über Jahrhunderte als uneinnehmbar galt. Um die 18. Jahrhundertwende während der Napoleonischen Kriege jedoch kampflos übergeben wurde. Die Burg ist heute noch die größte vollständige erhaltene Burg Mitteleuropas.

 

Die andere Gruppe entschied sich für eine Stadtbesichtigung auf eigene Faust. Richtung Zentrum marschierten sie zunächst durch den Mirabellgarten. Er präsentiert sich bis heute als gartenarchitektonisches Kleinod. Über Treppen ging's dann zu einem Aussichtspunkt des Kapuzinerklosters, der einen tollen Ausblick auf die Altstadt von Salzburg bietet.

 

Natürlich durfte ein Abstecher in die Getreidegasse nicht fehlen. Danach ging es schnell Richtung Dom zu den Katakomben, die in den Festungsberg gehauen wurde. Die alten Räume dienten früher als frühchristliche Versammlungsorte. Zum Glück fanden alle heraus, sodass sich beide Gruppen wieder beim gemeinsamen Mittagessen trafen.

 

Gestärkt fuhren dann alle mit dem Bus zum Schloss Hellbrunn. Ein besonderes Erlebnis waren die Wasserspiele, wo das Wasser aus allen Düsen und Brunnen spritzte. Der Park begeistert schon seit Jahren durch kunstvollen Brunnen, Grotten oder dem mechanischen Theater aus der späten Renaissancezeit.

 

Nachdem wir pünktlich wieder in Freising ankamen, ließen noch einige in der Weinstube im Gefängnis den Ausflugstag ausklingen.

Mit großem Festprogramm fand am 19. April 2008 die 50-Jahrfeier unsres Vereins statt. In seiner Begrüßungsansprache führte der Vorsitzende Hans Sixt den Gästen noch einmal die Entwicklung des Vereins von der Gründung am 14. Mai 1958 bis zum heutigen Tag vor Augen. Er zeichnete die drei anwesenden Gründungsmitglieder Karl Hillmann, Herrmann Schöffmann und Adam Kleitsch mit einer Ehrenurkunde und einer Erinnerungsplakette aus.

 

Die Ehrengäste, Landrat Manfred Pointer, Sportreferent Helmut Weinzierl, Hans Hölzl (BLSV- Kreisvorsitzender), Adi Huber (Stadtverband für Sport), Bärbel Ammer (Präsidiumsmitglied des BVS), und Heinz Maraun (ehemaliger Bezirksvorsitzender des BVS) würdigten die Verdienste des Vereins und gratulierten zum 50. Geburtstag.

 

Musikalisch begleitetet wurde von der „Günter Ebner Band" mit Musik aus den 50er und 60er Jahren. Show-Einlagen von „break dance Benedikt Mordstein“, „Line dance Erding“ und „Fly'ing dance Freising“ rundeten die großartige Feier ab

 

Im Archiv finden Sie Informationen, Bilder und Presseartikel über unsere Aktivitäten, Wettbewerbe und vieles andere mehr.

 

Wer nicht möchte, dass sein Bild auf unserer Internetseite veröffentlich ist, möge bitte eine dementsprechende E-Mail an info@srfev.de schicken. Das Bild wird dann umgehend gelöscht.

 

Klicken Sie zur Anzeige der Bilder usw. einfach auf die blau ge­kenn­zeich­neten Links.

Logo-Transparent-mit-Text-Farbe-1B3778-150x134.png

Unser Verein wurde am 14. Mai 1958 von 12 Kriegsversehrten mit dem Na­men "Behinderten- und Ver­sehrten­sport­verein e.V. Freising" (BVSV) ge­gründet.

 

Ziel der Gründungsmitglieder war es einen Sportverein für Versehrte und sonstige Versorgungsberechtigte mit der Zugehörigkeit zum BVS Bayern e.V. zu schaffen.

 

Im Laufe der Jahre veränderte sich die Zielsetzung des Vereins zu einem Präventiv- und Reha- Sportverein.

Mit Satzungsänderung und der Än­der­ung des Vereinsnamens am 3.3.2007 in "Sport und Reha Freising e.V." öff­nete sich der Verein für alle.

 

Er spricht seitdem Personen aller Al­ters­gruppen an die ihre körperliche Fit­ness – ohne Leistungs­zwang – prä­ven­tiv erhalten oder steigern wollen.


Kinder und Jugendliche, mit und ohne Handicap, lernen bei uns unter päda­gogischer Anleitung, ohne Leistungs­druck spielerisch und mit Freude sich im Team zu bewähren und sportliche Ziele zu erreichen.

 

Als Rehasport-Durchführer für ortho­pädische Erkrankungen ist unser ge­mein­knütziger Verein mit dem In­stitu­tions­kennzeichen (IK) 442913543 von den Krankenkassen anerkannt.

 
Sport und Reha Freising e.V. • Mitglied im Dachverband des BVS Bayern e.V. • Telefon: 08161-63273 • E-Mail: info@srfev.de